Kastanien suchen

Wo gibt es die “beschde Keschde”? Das ist Jahr für Jahr die große Frage, die sich die sammelwütigen Pfälzer im Herbst stellen. Ein echter Geheimtipp ist aber der Weg von dem Örtchen Ramberg hoch auf die Ramburg. Und in der Tat, wir waren selbst vor Ort: Hier gibt es wahnsinnig große und wahnsinnig viele Keschde!

Ihr parkt einfach im Örtchen Ramberg und folgt den Schildern zur Ramburg. Der Anstieg ist teils recht steil, die Keschde allerdings sind wirklich überall üppig vorhanden, man kann sich wirklich die größten Exemplare herauspicken und hat am Ende locker den Beutel pickepackevoll. Die Tour zur Burg hoch ist mit ihren 8 km höchstens mit größeren Kids machbar. Aber es gibt eine tolle Alternative…

Und wenn die Kids diese Wanderung nicht ganz packen? Dann einfach so lange sammeln, bis der Beutel voll ist und umkehren. Mit den Auto ist man in ein paar Minuten am Parkplatz der Pfälzerwaldvereins-Hütte Waldhaus Drei Buchen, wo es hausgemachte Käseknödel (yummy!!!), viele Sitzplätze im Außenbereich und einen Spielplatz in Sichtweite gibt. Gestärkt geht’s dann noch rasch hoch auf die Burg Meistersel (ca. 600 Meter) und man wird mit einem gigantischen Blick über die Berge des Pfälzer Waldes belohnt.

Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp

Weitere Tipps für Ausflüge im Delta findet ihr bei unseren

Anstehende Veranstaltungen

Newsletter